Obanos – Estella

Gestern war es warm, heute ist es wärmer: in der Spitze 32 Grad. Und morgen wird es noch wärmerer.

Um kurz nach 7 gehe ich in der Kühle des Morgens los. Die ersten zwei Kilometer verlaufen leicht bergab, dann erreiche ich schon Puente la Reina, dort frühstücke ich und fülle meine Wasservorräte auf. Es gibt nur einen knackigen Anstieg heute, der Rest ist eine ‚Galopper des Jahres‘ Strecke, hoch und runter, nicht der beste Untergrund.

In Lorca mache ich etwas länger Mittag, da ich in der Hitze nichts runter bekomme, bestelle ich einen frisch ausgepressten Papaya Saft – da der in einem Halbliter Glas serviert wird, bin ich dann trotzdem satt…

Heute schlafe ich wieder in der nagelneuen Herberge Argora in Estella, nahe der Brücke über den Fluss. Wieder modern und sauber, ich zahle 18 Euro. Gleich gibt’s ein paar Pintxos, zwei, drei Bier und ein wenig Fußball – Spanien tritt bei der WM an, ich denke, die Stimmung wird gut sein.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s