Auf Lippes höchstem Gipfel

Gipfelglück

In die `Berge’ zieht es den getreuen Drahthaar und mich auf dieser Wanderung. Nein, nicht nach Österreich oder Oberbayern. Sondern an die südöstliche Grenze Lippes, und gleichzeitig auf den höchsten Gipfel unserer Region.

Meinem gefährlichen  Halbwissen aus dem gelb roten Schulbuch ‘Unsere lippische Heimat’ traue ich nach so vielen Jahren nicht wirklich und so bemühe ich Wikipedia: “..Der Köterberg, früher auch Keutersberg genannt, ist mit 495,8 m ü. NHN der höchste Berg im Mittelteil des im Weserbergland auf der Grenze von Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen gelegenen Lipper Berglandes…”

Zu Fuss war ich dort noch nie, die Aussichten locken (bei klarer Sicht erkennt man das Eggegebirge, den Habichtswald, den Teutoburger Wald und sogar den Harz), das Wetter meint es gut mit uns, also beginnen wir unseren Ausflug in Blomberg unter der Burg.

Dort fallen mir einige in Kochjacken gewandete Gestalten in einem kleinen Weinberg auf. Es handelt sich um die ‘Lippischen Land-Wirte’, einem Zusammenschluss verschiedener Gastronomen, welche sich dem regionalen und nachhaltigen Genuss verschrieben haben und die hier über ihr neues Projekt beraten. Ihr freundliches Angebot, vom mitgebrachten Weisswein zu kosten, lehne ich verantwortungsbewusst ab – der Weg ist noch zu lang. 

Vorbei an den Phoenix Betriebsanlagen verlasse ich Blomberg in Richtung Schieder, nach 90 Minuten erreiche ich das Freizeitzentrum und geniesse bei einer Schorle den Blick auf den See. 

War der Weg bisher recht eben, so geht es ab jetzt über Schwalenberg und Rischenau stetig bergan. In der Malerstadt Schwalenberg bewundere ich einige Denkmäler und die gut erhaltenen Fachwerkhäuser, später wird mein inneres Schweinchen Schlau mit dem Wissen der Informationsschilder auf einem Waldlehrpfad gefüttert. 

Mittlerweile ist es ziemlich warm und in Rischenau lerne ich lippische Gastfreundschaft kennen. In einer Hauseinfahrt fragt mich eine Frau nach meinem Ziel, und mit den ermunternden Worten „…och, das is aber noch nen ganzes Eck!“ stellt sie dem Drahthaar eine Schüssel frisches Wasser hin, und bittet mich, auf einem Gartenbänkchen Platz zu nehmen.

Nach einem kurzen Schnack (der Hund hat das Wasser trotzig abgelehnt, aber zur Kühlung von mir über den Nacken geschüttet bekommen) nehmen wir die letzten Kilometer in Angriff. Durch den Wald erklimmen wir Höhenmeter um Höhenmeter, bald erreichen wir die ersten Windräder und etwas später das Dorf Köterberg, hier müssen wir ein paar hundert Meter an der Strasse entlang gehen. Über Jahre hinweg gab es Ärger wegen des Lärms der meist motorisierten Besucher des Köterbergipfels, am heutigen Tag  allerdings halten sich die uns überholenden Motorradfahrer an die auf zahlreichen Schildern erbetene Geschwindigkeitsbegrenzung.

Meine App zeigt nur noch 900 Meter bis zum Ziel an, die haben es allerdings die Steigung betreffend in sich. Schnaufend werfe ich mich endlich ins Gras neben dem Köterberghaus (auf den Rastbänken räkeln sich ja die Moped-und Busfahrtouristen), wenig später kann ich leidlich bei Atem die großartige Aussicht vom Gipfel in alle Richtungen genießen.

Der getreue Drahthaar tollt mit dem Haushund herum als wäre er nicht stundenlang unterwegs gewesen, und auch ich bin nach zwei eiskalten Colagetränken wieder bei Kräften. 

Eine telefonische Anfrage tags zuvor betreff einer Übernachtung im Köterberghaus wurde freundlich, aber bestimmt, abgewiesen – gern hätte ich den Sonnenunter- und aufgang über dem Weserbergland fotografiert. Da auch der öffentliche Nahverkehr nicht wirklich gut ausgebaut ist, holt uns unsere liebenswerte Nachbarin aus Lemgo ab. Wenig später  springt der Hund in den Heckraum des Autos, für mich findet sich auch noch ein Plätzchen und müde fahren wir heim – nicht ohne von der nächsten Wanderung im ‘Lippsken’ zu träumen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s